Thus Spake Zarathustra
This document was prepared from files made available by Project Gutenberg:
ftp://uiarchive.cso.uiuc.edu/pub/etext/gutenberg/etext99/spzar10.txt     http://gutenberg.aol.de/nietzsch/zara/also.htm

Thus Spake Zarathustra Also Sprach Zarathustra

Part 4

LXXIII. THE HIGHER MAN.

Vom höheren Menschen

1. 1.
When I came unto men for the first time, then did I commit the anchorite folly, the great folly: I appeared on the market-place. Als ich zum ersten Male zu den Menschen kam, da that ich die Einsiedler-Thorheit, die grosse Thorheit: ich stellte mich auf den Markt.
And when I spake unto all, I spake unto none. In the evening, however, rope-dancers were my companions, and corpses; and I myself almost a corpse. Und als ich zu Allen redete, redete ich zu Keinem. Des Abends aber waren Seiltänzer meine Genossen, und Leichname; und ich selber fast ein Leichnam.
With the new morning, however, there came unto me a new truth: then did I learn to say: "Of what account to me are market-place and populace and populace-noise and long populace-ears!" Mit dem neuen Morgen aber kam mir eine neue Wahrheit: da lernte ich sprechen ``Was geht mich Markt und Pöbel und Pöbel-Lärm und lange Pöbel-Ohren an!''
Ye higher men, learn THIS from me: On the market-place no one believeth in higher men. But if ye will speak there, very well! The populace, however, blinketh: "We are all equal." Ihr höheren Menschen, Diess lernt von mir: auf dem Markt glaubt Niemand an höhere Menschen. Und wollt ihr dort reden, wohlan! Der Pöbel aber blinzelt ``wir sind Alle gleich.''
"Ye higher men,"--so blinketh the populace--"there are no higher men, we are all equal; man is man, before God--we are all equal!" ``Ihr höheren Menschen, - so blinzelt der Pöbel - es giebt keine höheren Menschen, wir sind Alle gleich, Mensch ist Mensch, vor Gott - sind wir Alle gleich!''
Before God!--Now, however, this God hath died. Before the populace, however, we will not be equal. Ye higher men, away from the market-place! Vor Gott! - Nun aber starb dieser Gott. Vor dem Pöbel aber wollen wir nicht gleich sein. Ihr höheren Menschen, geht weg vom Markt!
2. 2.
Before God!--Now however this God hath died! Ye higher men, this God was your greatest danger. Vor Gott! - Nun aber starb dieser Gott! Ihr höheren Menschen, dieser Gott war eure grösste Gefahr.
Only since he lay in the grave have ye again arisen. Now only cometh the great noontide, now only doth the higher man become--master! Seit er im Grabe liegt, seid ihr erst wieder auferstanden. Nun erst kommt der grosse Mittag, nun erst wird der höhere Mensch - Herr!
Have ye understood this word, O my brethren? Ye are frightened: do your hearts turn giddy? Doth the abyss here yawn for you? Doth the hell-hound here yelp at you? Verstandet ihr diess Wort, oh meine Brüder? Ihr seid erschreckt: wird euren Herzen schwindlig? Klafft euch hier der Abgrund? Kläfft euch hier der Höllenhund?
Well! Take heart! ye higher men! Now only travaileth the mountain of the human future. God hath died: now do WE desire--the Superman to live. Wohlan! Wohlauf! Ihr höheren Menschen! Nun erst kreisst der Berg der Menschen-Zukunft. Gott starb: nun wollen wir, - dass der Übermensch lebe.
3. 3.
The most careful ask to-day: "How is man to be maintained?" Zarathustra however asketh, as the first and only one: "How is man to be SURPASSED?" Die Sorglichsten fragen heute: ``wie bleibt der Mensch erhalten?'' Zarathustra aber fragt als der Einzige und Erste: ``wie wird der Mensch überwunden?''
The Superman, I have at heart; THAT is the first and only thing to me--and NOT man: not the neighbour, not the poorest, not the sorriest, not the best.-- Der Übermensch liegt mir am Herzen, der ist mein Erstes und Einziges, - und nicht der Mensch: nicht der Nächste, nicht der Ärmste, nicht der Leidendste, nicht der Beste -
O my brethren, what I can love in man is that he is an over-going and a down-going. And also in you there is much that maketh me love and hope. Oh meine Brüder, was ich lieben kann am Menschen, das ist, dass er ein Übergang ist und ein Untergang. Und auch an euch ist vieles, das mich lieben und hoffen macht.
In that ye have despised, ye higher men, that maketh me hope. For the great despisers are the great reverers. Dass ihr verachtetet, ihr höheren Menschen, das macht mich hoffen. Die grossen Verachtenden nämlich sind die grossen Verehrenden.
In that ye have despaired, there is much to honour. For ye have not learned to submit yourselves, ye have not learned petty policy. Dass ihr verzweifeltet, daran ist Viel zu ehren. Denn ihr lerntet nicht, wie ihr euch ergäbet, ihr lerntet die kleinen Klugheiten nicht.
For to-day have the petty people become master: they all preach submission and humility and policy and diligence and consideration and the long et cetera of petty virtues. Heute nämlich wurden die kleinen Leute Herr: die predigen Alle Ergebung und Bescheidung und Klugheit und Fleiss und Rücksicht und das lange Und-so-weiter der kleinen Tugenden.
Whatever is of the effeminate type, whatever originateth from the servile type, and especially the populace-mishmash:--THAT wisheth now to be master of all human destiny--O disgust! Disgust! Disgust! Was von Weibsart ist, was von Knechtsart stammt und sonderlich der Pöbel-Mischmasch: Das will nun Herr werden alles Menschen-Schicksals - oh Ekel! Ekel! Ekel!
THAT asketh and asketh and never tireth: "How is man to maintain himself best, longest, most pleasantly?" Thereby--are they the masters of to-day. Das frägt und frägt und wird nicht müde: ``Wie erhält sich der Mensch, am besten, am längsten, am angenehmsten?'' Damit - sind sie die Herrn von Heute.
These masters of to-day--surpass them, O my brethren--these petty people: THEY are the Superman's greatest danger! Diese Herrn von Heute überwindet mir, oh meine Brüder, - diese kleinen Leute: die sind des Übermenschen grösste Gefahr!
Surpass, ye higher men, the petty virtues, the petty policy, the sand-grain considerateness, the ant-hill trumpery, the pitiable comfortableness, the "happiness of the greatest number"--! ``Überwindet mir, ihr höheren Menschen, die kleinen Tugenden, die kleinen Klugheiten, die Sandkorn-Rücksichten, den Ameisen-Kribbelkram, das erbärmliche Behagen, das ``Glück der Meisten'' -!
And rather despair than submit yourselves. And verily, I love you, because ye know not to-day how to live, ye higher men! For thus do YE live--best! Und lieber verzweifelt, als dass ihr euch ergebt. Und, wahrlich, ich liebe euch dafür, dass ihr heute nicht zu leben wisst, ihr höheren Menschen! So nämlich lebt ihr - am Besten!
4. 4.
Have ye courage, O my brethren? Are ye stout-hearted? NOT the courage before witnesses, but anchorite and eagle courage, which not even a God any longer beholdeth? Habt ihr Muth, oh meine Brüder? Seid ihr herzhaft? Nicht Muth vor Zeugen, sondern Einsiedler- und Adler-Muth, dem auch kein Gott mehr zusieht?
Cold souls, mules, the blind and the drunken, I do not call stout-hearted. He hath heart who knoweth fear, but VANQUISHETH it; who seeth the abyss, but with PRIDE. Kalte Seelen, Maulthiere, Blinde, Trunkene heissen mir nicht herzhaft. Herz hat, wer Furcht kennt, aber Furcht zwingt, er den Abgrund sieht, aber mit Stolz.
He who seeth the abyss, but with eagle's eyes,--he who with eagle's talons GRASPETH the abyss: he hath courage.-- Wer den Abgrund sieht, aber mit Adlers-Augen, wer mit Adlers-Krallen den Abgrund fasst: Der hat Muth. - -
5. 5.
"Man is evil"--so said to me for consolation, all the wisest ones. Ah, if only it be still true to-day! For the evil is man's best force. ``Der Mensch ist böse'' - so sprachen mir zum Troste alle Weisesten. Ach, wenn es heute nur noch wahr ist! Denn das Böse ist des Menschen beste Kraft.
"Man must become better and eviler"--so do _I_ teach. The evilest is necessary for the Superman's best. ``Der Mensch muss besser und böser werden'' - so lehre ich. Das Böseste ist nöthig zu des Übermenschen Bestem.
It may have been well for the preacher of the petty people to suffer and be burdened by men's sin. I, however, rejoice in great sin as my great CONSOLATION.-- Das mochte gut sein für jenen Prediger der kleinen Leute, dass er litt und trug an des Menschen Sünde. Ich aber erfreue mich der grossen Sünde als meines grossen Trostes. -
Such things, however, are not said for long ears. Every word, also, is not suited for every mouth. These are fine far-away things: at them sheep's claws shall not grasp! Solches ist aber nicht für lange Ohren gesagt. Jedwedes Wort gehört auch nicht in jedes Maul. Das sind feine ferne Dinge: nach denen sollen nicht Schafs-Klauen greifen!
6. 6.
Ye higher men, think ye that I am here to put right what ye have put wrong? Ihr höheren Menschen, meint ihr, ich sei da, gut zu machen, was ihr schlecht machtet?
Or that I wished henceforth to make snugger couches for you sufferers? Or show you restless, miswandering, misclimbing ones, new and easier footpaths? Oder ich wollte fürderhin euch Leidende bequemer betten? Oder euch Unstäten, Verirrten, Verkletterten neue leichtere Fusssteige zeigen?
Nay! Nay! Three times Nay! Always more, always better ones of your type shall succumb,--for ye shall always have it worse and harder. Thus only-- Nein! Nein! Drei Mal Nein! Immer Mehr, immer Bessere eurer Art sollen zu Grunde gehn, - denn ihr sollt es immer schlimmer und härter haben. So allein -
--Thus only groweth man aloft to the height where the lightning striketh and shattereth him: high enough for the lightning! - so allein wächst der Mensch in die Höhe, wo der Blitz ihn trifft und zerbricht: hoch genug für den Blitz!
Towards the few, the long, the remote go forth my soul and my seeking: of what account to me are your many little, short miseries! Auf Weniges, auf Langes, auf Fernes geht mein Sinn und meine Sehnsucht: was gienge mich euer kleines, vieles, kurzes Elend an!
Ye do not yet suffer enough for me! For ye suffer from yourselves, ye have not yet suffered FROM MAN. Ye would lie if ye spake otherwise! None of you suffereth from what _I_ have suffered.-- Ihr leidet mir noch nicht genug! Denn ihr leidet an euch, ihr littet noch nicht am Menschen. Ihr würdet lügen, wenn ihr's anders sagtet! Ihr leidet Alle nicht, woran ich litt. - -
7. 7.
It is not enough for me that the lightning no longer doeth harm. I do not wish to conduct it away: it shall learn--to work for ME.-- Es ist mir nicht genug, dass der Blitz nicht mehr schadet. Nicht ableiten will ich ihn: er soll lernen für mich - arbeiten. -
My wisdom hath accumulated long like a cloud, it becometh stiller and darker. So doeth all wisdom which shall one day bear LIGHTNINGS.-- Meine Weisheit sammlet sich lange schon gleich einer Wolke, sie wird stiller und dunkler. So thut jede Weisheit, welche einst Blitze gebären soll. -
Unto these men of to-day will I not be LIGHT, nor be called light. THEM-- will I blind: lightning of my wisdom! put out their eyes! Diesen Menschen von Heute will ich nicht Licht sein, nicht Licht heissen. Die - will ich blenden: Blitz meiner Weisheit! Stich ihnen die Augen aus!
8. 8.
Do not will anything beyond your power: there is a bad falseness in those who will beyond their power. Wollt Nichts über euer Vermögen: es giebt eine schlimme Falschheit bei Solchen, die über ihr Vermögen wollen.
Especially when they will great things! For they awaken distrust in great things, these subtle false-coiners and stage-players:-- Sonderlich, wenn sie grosse Dinge wollen! Denn sie wecken Misstrauen gegen grosse Dinge, diese feinen Falschmünzer und Schauspieler: -
--Until at last they are false towards themselves, squint-eyed, whited cankers, glossed over with strong words, parade virtues and brilliant false deeds. - bis sie endlich falsch vor sich selber sind, schieläugig, übertünchter Wurmfrass, bemäntelt durch starke Worte, durch Aushänge-Tugenden, durch glänzende falsche Werke.
Take good care there, ye higher men! For nothing is more precious to me, and rarer, than honesty. Habt da eine gute Vorsicht, ihr höheren Menschen! Nichts nämlich gilt mir heute kostbarer und seltner als Redlichkeit.
Is this to-day not that of the populace? The populace however knoweth not what is great and what is small, what is straight and what is honest: it is innocently crooked, it ever lieth. Ist diess Heute nicht des Pöbels? Pöbel aber weiss nicht, was gross, was klein, was gerade und redlich ist: der ist unschuldig krumm, der lügt immer.
9. 9.
Have a good distrust to-day ye, higher men, ye enheartened ones! Ye open- hearted ones! And keep your reasons secret! For this to-day is that of the populace. Habt heute ein gutes Misstrauen, ihr höheren Menschen, ihr Beherzten! Ihr Offenherzigen! Und haltet eure Gründe geheim! Diess Heute nämlich ist des Pöbels.
What the populace once learned to believe without reasons, who could-- refute it to them by means of reasons? Was der Pöbel ohne Gründe einst glauben lernte, wer könnte ihm durch Gründe Das - umwerfen?
And on the market-place one convinceth with gestures. But reasons make the populace distrustful. Und auf dem Markte überzeugt man mit Gebärden. Aber Gründe machen den Pöbel misstrauisch.
And when truth hath once triumphed there, then ask yourselves with good distrust: "What strong error hath fought for it?" Und wenn da einmal Wahrheit zum Siege kam, so fragt euch Mit gutem Misstrauen: ``welch starker Irrthum hat für sie gekämpft?''
Be on your guard also against the learned! They hate you, because they are unproductive! They have cold, withered eyes before which every bird is unplumed. Hütet euch auch vor den Gelehrten! Die hassen euch: denn sie sind unfruchtbar! Sie haben kalte vertrocknete Augen, vor ihnen liegt jeder Vogel entfedert.
Such persons vaunt about not lying: but inability to lie is still far from being love to truth. Be on your guard! Solche brüsten sich damit, dass sie nicht lügen: aber Ohnmacht zur Lüge ist lange noch nicht Liebe zur Wahrheit. Hütet euch!
Freedom from fever is still far from being knowledge! Refrigerated spirits I do not believe in. He who cannot lie, doth not know what truth is. Freiheit von Fieber ist lange noch nicht Erkenntniss! Ausgekälteten Geistern glaube ich nicht. Wer nicht lügen kann, weiss nicht, was Wahrheit ist.
10. 10.
If ye would go up high, then use your own legs! Do not get yourselves CARRIED aloft; do not seat yourselves on other people's backs and heads! Wollt ihr hoch hinaus, so braucht die eignen Beine! Lasst euch nicht empor tragen, setzt euch nicht auf fremde Rükken und Köpfe!
Thou hast mounted, however, on horseback? Thou now ridest briskly up to thy goal? Well, my friend! But thy lame foot is also with thee on horseback! Du aber stiegst zu Pferde? Du reitest nun hurtig hinauf zu deinem Ziele? Wohlan, mein Freund! Aber dein lahmer Fuss sitzt auch mit zu Pferde!
When thou reachest thy goal, when thou alightest from thy horse: precisely on thy HEIGHT, thou higher man,--then wilt thou stumble! Wenn du an deinem Ziele bist, wenn du von deinem Pferde springst: auf deiner Höhe gerade, du höherer Mensch - wirst du stolpern!
11. 11.
Ye creating ones, ye higher men! One is only pregnant with one's own child. Ihr Schaffenden, ihr höheren Menschen! Man ist nur für das eigne Kind schwanger.
Do not let yourselves be imposed upon or put upon! Who then is YOUR neighbour? Even if ye act "for your neighbour"--ye still do not create for him! Lasst euch Nichts vorreden, einreden! Wer ist denn euer Nächster? Und handelt ihr auch ``für den Nächsten'', - ihr schafft doch nicht für ihn!
Unlearn, I pray you, this "for," ye creating ones: your very virtue wisheth you to have naught to do with "for" and "on account of" and "because." Against these false little words shall ye stop your ears. Verlernt mir doch diess ``Für'', ihr Schaffenden: eure Tugend gerade will es, dass ihr kein Ding mit ``für'' und ``um'' und ``weil'' thut. Gegen diese falschen kleinen Worte sollt ihr euer Ohr zukleben.
"For one's neighbour," is the virtue only of the petty people: there it is said "like and like," and "hand washeth hand":--they have neither the right nor the power for YOUR self-seeking! Das ``für den Nächsten'' ist die Tugend nur der kleinen Leute: da heisst es ``gleich und gleich'' und ``Hand wäscht Hand'': - sie haben nicht Recht noch Kraft zu eurem Eigennutz!
In your self-seeking, ye creating ones, there is the foresight and foreseeing of the pregnant! What no one's eye hath yet seen, namely, the fruit--this, sheltereth and saveth and nourisheth your entire love. In eurem Eigennutz, ihr Schaffenden, ist der Schwangeren Vorsicht und Vorsehung! Was Niemand noch mit Augen sah, die Frucht: die schirmt und schont und nährt eure ganze Liebe.
Where your entire love is, namely, with your child, there is also your entire virtue! Your work, your will is YOUR "neighbour": let no false values impose upon you! Wo eure ganze Liebe ist, bei eurem Kinde, da ist auch eure ganze Tugend! Euer Werk, euer Wille ist euer ``Nächster'': lasst euch keine falschen Werthe einreden!
12. 12.
Ye creating ones, ye higher men! Whoever hath to give birth is sick; whoever hath given birth, however, is unclean. Ihr Schaffenden, ihr höheren Menschen! Wer gebären muss, der ist krank; wer aber geboren hat, ist unrein.
Ask women: one giveth birth, not because it giveth pleasure. The pain maketh hens and poets cackle. Fragt die Weiber: man gebiert nicht, weil es Vergnügen macht. Der Schmerz macht Hühner und Dichter gackern.
Ye creating ones, in you there is much uncleanliness. That is because ye have had to be mothers. Ihr Schaffenden, an euch ist viel Unreines. Das macht, ihr musstet Mütter sein.
A new child: oh, how much new filth hath also come into the world! Go apart! He who hath given birth shall wash his soul! Ein neues Kind: oh wie viel neuer Schmutz kam auch zur Welt! Geht bei Seite! Und wer geboren hat, soll seine Seele rein waschen!
13. 13.
Be not virtuous beyond your powers! And seek nothing from yourselves opposed to probability! Seid nicht tugendhaft über eure Kräfte! Und wollt Nichts von euch wider die Wahrscheinlichkeit!
Walk in the footsteps in which your fathers' virtue hath already walked! How would ye rise high, if your fathers' will should not rise with you? Geht in den Fusstapfen, wo schon eurer Väter Tugend gierig! Wie wolltet ihr hoch steigen, wenn nicht eurer Väter Wille mit euch steigt?
He, however, who would be a firstling, let him take care lest he also become a lastling! And where the vices of your fathers are, there should ye not set up as saints! Wer aber Erstling sein will, sehe zu, dass er nicht auch Letztling werde! Und wo die Laster eurer Väter sind, darin sollt ihr nicht Heilige bedeuten wollen!
He whose fathers were inclined for women, and for strong wine and flesh of wildboar swine; what would it be if he demanded chastity of himself? Wessen Väter es mit Weibern hielten und mit starken Weinen und Wildschweinen: was wäre es, wenn Der von sich Keuschheit wollte?
A folly would it be! Much, verily, doth it seem to me for such a one, if he should be the husband of one or of two or of three women. Eine Narrheit wäre es! Viel, wahrlich, dünkt es mich für einen Solchen, wenn er Eines oder zweier oder dreier Weiber Mann ist.
And if he founded monasteries, and inscribed over their portals: "The way to holiness,"--I should still say: What good is it! it is a new folly! Und stiftete er Klöster und schriebe über die Thür: ``der Weg zum Heiligen,'' - ich spräche doch: wozu! es ist eine neue Narrheit!
He hath founded for himself a penance-house and refuge-house: much good may it do! But I do not believe in it. Er stiftete sich selber ein Zucht- und Fluchthaus: wohl bekomm's! Aber ich glaube nicht daran.
In solitude there groweth what any one bringeth into it--also the brute in one's nature. Thus is solitude inadvisable unto many. In der Einsamkeit wächst, was Einer in sie bringt, auch das innere Vieh. Solchergestalt widerräth sich Vielen die Einsamkeit.
Hath there ever been anything filthier on earth than the saints of the wilderness? AROUND THEM was not only the devil loose--but also the swine. Gab es Schmutzigeres bisher auf Erden als Wüsten-Heilige? Um die herum war nicht nur der Teufel los, - sondern auch das Schwein.
14. 14.
Shy, ashamed, awkward, like the tiger whose spring hath failed--thus, ye higher men, have I often seen you slink aside. A CAST which ye made had failed. Scheu, beschämt, ungeschickt, einem Tiger gleich, dem der Sprung missrieth: also, ihr höheren Menschen, sah ich oft euch bei Seite schleichen. Ein Wurf missrieth euch.
But what doth it matter, ye dice-players! Ye had not learned to play and mock, as one must play and mock! Do we not ever sit at a great table of mocking and playing? Aber, ihr Würfelspieler, was liegt daran! Ihr lerntet nicht spielen und spotten, wie man spielen und spotten muss! Sitzen wir nicht immer an einem grossen Spott- und Spieltische?
And if great things have been a failure with you, have ye yourselves therefore--been a failure? And if ye yourselves have been a failure, hath man therefore--been a failure? If man, however, hath been a failure: well then! never mind! Und wenn euch Grosses missrieth, seid ihr selber darum - missrathen? Und missriethet ihr selber, missrieth darum - der Mensch? Missrieth aber der Mensch: wohlan! wohlauf!
15. 15.
The higher its type, always the seldomer doth a thing succeed. Ye higher men here, have ye not all--been failures? Je höher von Art, je seltener geräth ein Ding. Ihr höheren Menschen hier, seid ihr nicht alle - missgerathen?
Be of good cheer; what doth it matter? How much is still possible! Learn to laugh at yourselves, as ye ought to laugh! Seid guten Muths, was liegt daran! Wie Vieles ist noch möglich! Lernt über euch selber lachen, wie man lachen muss!
What wonder even that ye have failed and only half-succeeded, ye half- shattered ones! Doth not--man's FUTURE strive and struggle in you? Was Wunders auch, dass ihr missriethet und halb geriethet, ihr Halb-Zerbrochenen! Drängt und stösst sich nicht in euch - des Menschen Zukunft?
Man's furthest, profoundest, star-highest issues, his prodigious powers--do not all these foam through one another in your vessel? Des Menschen Fernstes, Tiefstes, Sternen-Höchstes, seine ungeheure Kraft: schäumt Das nicht alles gegen einander in eurem Topfe?
What wonder that many a vessel shattereth! Learn to laugh at yourselves, as ye ought to laugh! Ye higher men, Oh, how much is still possible! Was Wunders, dass mancher Topf zerbricht! Lernt über euch lachen, wie man lachen muss! Ihr höheren Menschen, oh wie Vieles ist noch möglich!
And verily, how much hath already succeeded! How rich is this earth in small, good, perfect things, in well-constituted things! Und wahrlich, wie Viel gerieth schon! Wie reich ist diese Erde an kleinen guten vollkommenen Dingen, an Wohlgerathenem!
Set around you small, good, perfect things, ye higher men. Their golden maturity healeth the heart. The perfect teacheth one to hope. Stellt kleine gute vollkommne Dinge um euch, ihr höheren Menschen! Deren goldene Reife heilt das Herz. Vollkommnes lehrt hoffen.
16. 16.
What hath hitherto been the greatest sin here on earth? Was it not the word of him who said: "Woe unto them that laugh now!" Welches war hier auf Erden bisher die grösste Sünde? War es nicht das Wort Dessen, der sprach: ``Wehe Denen, die hier lachen!''
Did he himself find no cause for laughter on the earth? Then he sought badly. A child even findeth cause for it. Fand er zum Lachen auf der Erde selber keine Gründe? So suchte er nur schlecht. Ein Kind findet hier noch Gründe.
He--did not love sufficiently: otherwise would he also have loved us, the laughing ones! But he hated and hooted us; wailing and teeth-gnashing did he promise us. Der - liebte nicht genug: sonst hätte er auch uns geliebt, die Lachenden! Aber er hasste und höhnte uns, Heulen und Zähneklappern verhiess er uns.
Must one then curse immediately, when one doth not love? That--seemeth to me bad taste. Thus did he, however, this absolute one. He sprang from the populace. Muss man denn gleich fluchen, wo man nicht liebt? Das - dünkt mich ein schlechter Geschmack. Aber so that er, dieser Unbedingte. Er kam vom Pöbel.
And he himself just did not love sufficiently; otherwise would he have raged less because people did not love him. All great love doth not SEEK love:--it seeketh more. Und er selber liebte nur nicht genug: sonst hätte er weniger gezürnt, dass man ihn nicht liebe. Alle grosse Liebe will nicht Liebe: - die will mehr.
Go out of the way of all such absolute ones! They are a poor sickly type, a populace-type: they look at this life with ill-will, they have an evil eye for this earth. Geht aus dem Wege allen solchen Unbedingten! Das ist eine arme kranke Art, eine Pöbel-Art: sie sehn schlimm diesem Leben zu, sie haben den bösen Blick für diese Erde.
Go out of the way of all such absolute ones! They have heavy feet and sultry hearts:--they do not know how to dance. How could the earth be light to such ones! Geht aus dem Wege allen solchen Unbedingten! Sie haben Schwere Füsse und schwüle Herzen: - sie wissen nicht zu tanzen. Wie möchte Solchen wohl die Erde leicht sein!
17. 17.
Tortuously do all good things come nigh to their goal. Like cats they curve their backs, they purr inwardly with their approaching happiness,-- all good things laugh. Krumm kommen alle guten Dinge ihrem Ziele nahe. Gleich Katzen machen sie Buckel, sie schnurren innewendig vor ihrem nahen Glücke, - alle guten Dinge lachen.
His step betrayeth whether a person already walketh on HIS OWN path: just see me walk! He, however, who cometh nigh to his goal, danceth. Der Schritt verräth, ob Einer schon auf seiner Bahn schreitet: so seht mich gehn! Wer aber seinem Ziel nahe kommt, der tanzt.
And verily, a statue have I not become, not yet do I stand there stiff, stupid and stony, like a pillar; I love fast racing. Und, wahrlich, zum Standbild ward ich nicht, noch stehe ich nicht da, starr, stumpf, steinern, eine Säule; ich liebe geschwindes Laufen.
And though there be on earth fens and dense afflictions, he who hath light feet runneth even across the mud, and danceth, as upon well-swept ice. Und wenn es auf Erden auch Moor und dicke Trübsal giebt: wer leichte Füsse hat, läuft über Schlamm noch hinweg und tanzt wie auf gefegtem Eise.
Lift up your hearts, my brethren, high, higher! And do not forget your legs! Lift up also your legs, ye good dancers, and better still, if ye stand upon your heads! Erhebt eure Herzen, meine Brüder, hoch! höher! Und vergesst mir auch die Beine nicht! Erhebt auch eure Beine, ihr guten Tänzer, und besser noch: ihr steht auch auf dem Kopf!
18. 18.
This crown of the laughter, this rose-garland crown: I myself have put on this crown, I myself have consecrated my laughter. No one else have I found to-day potent enough for this. Diese Krone des Lachenden, diese Rosenkranz-Krone: ich selber setzte mir diese Krone auf, ich selber sprach heilig mein Gelächter. Keinen Anderen fand ich heute stark genug dazu.
Zarathustra the dancer, Zarathustra the light one, who beckoneth with his pinions, one ready for flight, beckoning unto all birds, ready and prepared, a blissfully light-spirited one:-- Zarathustra der Tänzer, Zarathustra der Leichte, der mit den Flügeln winkt, ein Flugbereiter, allen Vögeln zuwinkend, bereit und fertig, ein Selig-Leichtfertiger: -
Zarathustra the soothsayer, Zarathustra the sooth-laugher, no impatient one, no absolute one, one who loveth leaps and side-leaps; I myself have put on this crown! Zarathustra der Wahrsager, Zarathustra der Wahrlacher, kein Ungeduldiger, kein Unbedingter, Einer, der Sprünge und Seitensprünge liebt; ich selber setzte mir diese Krone auf!
19. 19.
Lift up your hearts, my brethren, high, higher! And do not forget your legs! Lift up also your legs, ye good dancers, and better still if ye stand upon your heads! Erhebt eure Herzen, meine Brüder, hoch! höher! Und vergesst mir auch die Beine nicht! Erhebt auch eure Beine, ihr guten Tänzer, und besser noch: ihr steht auch auf dem Kopf!
There are also heavy animals in a state of happiness, there are club-footed ones from the beginning. Curiously do they exert themselves, like an elephant which endeavoureth to stand upon its head. Es giebt auch im Glück schweres Gethier, es giebt Plumpfüssler von Anbeginn. Wunderlich müht sie sich ab, einem Elephanten gleich, der sich müht auf dem Kopf zu stehn.
Better, however, to be foolish with happiness than foolish with misfortune, better to dance awkwardly than walk lamely. So learn, I pray you, my wisdom, ye higher men: even the worst thing hath two good reverse sides,-- Besser aber noch närrisch sein vor Glücke als närrisch vor Unglücke, besser plump tanzen als lahm gehn. So lernt mir doch meine Weisheit ab: auch das schlimmste Ding hat zwei gute Kehrseiten, -
--Even the worst thing hath good dancing-legs: so learn, I pray you, ye higher men, to put yourselves on your proper legs! - auch das schlimmste Ding hat gute Tanzbeine: so lernt mir doch euch selbst, ihr höheren Menschen, auf eure rechten Beine stellen!
So unlearn, I pray you, the sorrow-sighing, and all the populace-sadness! Oh, how sad the buffoons of the populace seem to me to-day! This to-day, however, is that of the populace. So verlernt mir doch Trübsal-Blasen und alle Pöbel-Traurigkeit! Oh wie traurig dünken mich heute des Pöbels Hanswürste noch! Diess Heute aber ist des Pöbels.
20. 20.
Do like unto the wind when it rusheth forth from its mountain-caves: unto its own piping will it dance; the seas tremble and leap under its footsteps. Dem Winde thut mir gleich, wenn er aus seinen Berghöhlen stürzt: nach seiner eignen Pfeife will er tanzen, die Meere zittern und hüpfen unter seinen Fusstapfen.
That which giveth wings to asses, that which milketh the lionesses:-- praised be that good, unruly spirit, which cometh like a hurricane unto all the present and unto all the populace,-- Der den Eseln Flügel giebt, der Löwinnen melkt, gelobt sei dieser gute unbändige Geist, der allem Heute und allem Pöbel wie ein Sturmwind kommt, -
--Which is hostile to thistle-heads and puzzle-heads, and to all withered leaves and weeds:--praised be this wild, good, free spirit of the storm, which danceth upon fens and afflictions, as upon meadows! - der Distel- und Tiftelköpfen feind ist und allen welken Blättern und Unkräutern: gelobt sei dieser wilde gute freie Sturmgeist, welcher auf Mooren und Trübsalen wie auf Wiesen tanzt!
Which hateth the consumptive populace-dogs, and all the ill-constituted, sullen brood:--praised be this spirit of all free spirits, the laughing storm, which bloweth dust into the eyes of all the melanopic and melancholic! Der die Pöbel-Schwindhunde hasst und alles missrathene düstere Gezücht: gelobt sei dieser Geist aller freien Geister, der lachende Sturm, welcher allen Schwarzsichtigen, Schwärsüchtigen Staub in die Augen bläst!
Ye higher men, the worst thing in you is that ye have none of you learned to dance as ye ought to dance--to dance beyond yourselves! What doth it matter that ye have failed! Ihr höheren Menschen, euer Schlimmstes ist: ihr lerntet alle nicht tanzen, wie man tanzen muss - über euch hinweg tanzen! Was liegt daran, dass ihr missriethet!
How many things are still possible! So LEARN to laugh beyond yourselves! Lift up your hearts, ye good dancers, high! higher! And do not forget the good laughter! Wie Vieles ist noch möglich! So lernt doch über euch hinweg lachen! Erhebt eure Herzen, ihr guten Tänzer, hoch! höher! Und vergesst mir auch das gute Lachen nicht!
This crown of the laughter, this rose-garland crown: to you my brethren do I cast this crown! Laughing have I consecrated; ye higher men, LEARN, I pray you--to laugh! Diese Krone des Lachenden, diese Rosenkranz-Krone: euch, meinen Brüdern, werfe ich diese Krone zu! Das Lachen sprach ich heilig; ihr höheren Menschen, lernt mir - lachen!