Thus Spake Zarathustra
This document was prepared from files made available by Project Gutenberg:
ftp://uiarchive.cso.uiuc.edu/pub/etext/gutenberg/etext99/spzar10.txt     http://gutenberg.aol.de/nietzsch/zara/also.htm

Thus Spake Zarathustra Also Sprach Zarathustra

Part 1

XIII. CHASTITY.Von der Keuschheit
I love the forest. It is bad to live in cities: there, there are too many of the lustful. Ich liebe den Wald. In den Städten ist schlecht zu leben: da giebt es zu Viele der Brünstigen.
Is it not better to fall into the hands of a murderer, than into the dreams of a lustful woman? Ist es nicht besser, in die Hände eines Mörders zu gerathen, als in die Träume eines brünstigen Weibes?
And just look at these men: their eye saith it--they know nothing better on earth than to lie with a woman. Und seht mir doch diese Männer an: ihr Auge sagt es - sie wissen nichts Besseres auf Erden, als bei einem Weibe zu liegen.
Filth is at the bottom of their souls; and alas! if their filth hath still spirit in it! Schlamm ist auf dem Grunde ihrer Seele; und wehe, wenn ihr Schlamm gar noch Geist hat!
Would that ye were perfect--at least as animals! But to animals belongeth innocence. Dass ihr doch wenigstens als Thiere vollkommen wäret! Aber zum Thiere gehört die Unschuld.
Do I counsel you to slay your instincts? I counsel you to innocence in your instincts. Rathe ich euch, eure Sinne zu tödten? Ich rathe euch zur Unschuld der Sinne.
Do I counsel you to chastity? Chastity is a virtue with some, but with many almost a vice. Rathe ich euch zur Keuschheit? Die Keuschheit ist bei Einigen eine Tugend, aber bei Vielen beinahe ein Laster.
These are continent, to be sure: but doggish lust looketh enviously out of all that they do. Diese enthalten sich wohl: aber die Hündin Sinnlichkeit blickt mit Neid aus Allem, was sie thun.
Even into the heights of their virtue and into their cold spirit doth this creature follow them, with its discord. Noch in die Höhen ihrer Tugend und bis in den kalten Geist hinein folgt ihnen diess Gethier und sein Unfrieden.
And how nicely can doggish lust beg for a piece of spirit, when a piece of flesh is denied it! Und wie artig weiss die Hündin Sinnlichkeit um ein Stück Geist zu betteln, wenn ihr ein Stuck Fleisch versagt wird!
Ye love tragedies and all that breaketh the heart? But I am distrustful of your doggish lust. Ihr liebt Trauerspiele und Alles, was das Herz zerbricht? Aber ich bin misstrauisch gegen eure Hündin.
Ye have too cruel eyes, and ye look wantonly towards the sufferers. Hath not your lust just disguised itself and taken the name of fellow-suffering? Ihr habt mir zu grausame Augen und blickt lüstern nach Leidenden. Hat sich nicht nur eure Wollust verkleidet und heisst sich Mitleiden?
And also this parable give I unto you: Not a few who meant to cast out their devil, went thereby into the swine themselves. Und auch diess Gleichniss gebe ich euch: nicht Wenige, die ihren Teufel austreiben wollten, fuhren dabei selber in die Säue.
To whom chastity is difficult, it is to be dissuaded: lest it become the road to hell--to filth and lust of soul. Wem die Keuschheit schwer fällt, dem ist sie zu widerrathen: dass sie nicht der Weg zur Hölle werde - das ist zu Schlamm und Brunst der Seele.
Do I speak of filthy things? That is not the worst thing for me to do. Rede ich von schmutzigen Dingen? Das ist mir nicht das Schlimmste.
Not when the truth is filthy, but when it is shallow, doth the discerning one go unwillingly into its waters. Nicht, wenn die Wahrheit schmutzig ist, sondern wenn sie seicht ist, steigt der Erkennende ungern in ihr Wasser.
Verily, there are chaste ones from their very nature; they are gentler of heart, and laugh better and oftener than you. Wahrlich, es giebt Keusche von Grund aus: sie sind milder von Herzen, sie lachen lieber und reichlicher als ihr.
They laugh also at chastity, and ask: "What is chastity? Sie lachen auch über die Keuschheit und fragen: ``was ist Keuschheit!
Is chastity not folly? But the folly came unto us, and not we unto it. ``Ist Keuschheit nicht Thorheit? Aber diese Thorheit kam zu uns und nicht wir zur ihr.
We offered that guest harbour and heart: now it dwelleth with us--let it stay as long as it will!"-- ``Wir boten diesem Gaste Herberge und Herz: nun wohnt er bei uns, - mag er bleiben, wie lange er will!''
Thus spake Zarathustra. Also sprach Zarathustra.