Thus Spake Zarathustra
This document was prepared from files made available by Project Gutenberg:
ftp://uiarchive.cso.uiuc.edu/pub/etext/gutenberg/etext99/spzar10.txt     http://gutenberg.aol.de/nietzsch/zara/also.htm

Thus Spake Zarathustra Also Sprach Zarathustra

Part 3

LVIII. THE GREAT LONGING.

Von der grossen Sehnsucht

O my soul, I have taught thee to say "to-day" as "once on a time" and "formerly," and to dance thy measure over every Here and There and Yonder. Oh meine Seele, ich lehrte dich ``Heute'' sagen wie ``Einst'' und ``Ehemals'' und über alles Hier und Da und Dort deinen Reigen hinweg tanzen.
O my soul, I delivered thee from all by-places, I brushed down from thee dust and spiders and twilight. Oh meine Seele, ich erlöste dich von allen Winkeln, ich kehrte Staub, Spinnen und Zwielicht von dir ab.
O my soul, I washed the petty shame and the by-place virtue from thee, and persuaded thee to stand naked before the eyes of the sun. Oh meine Seele, ich wusch die kleine Scham und die Winkel-Tugend von dir ab und überredete dich, nackt vor den Augen der Sonne zu stehn.
With the storm that is called "spirit" did I blow over thy surging sea; all clouds did I blow away from it; I strangled even the strangler called "sin." Mit dem Sturme, welcher ``Geist'' heisst, blies ich über deine wogende See; alle Wolken blies ich davon, ich erwürgte selbst die Würgerin, die ``Sünde'' heisst.
O my soul, I gave thee the right to say Nay like the storm, and to say Yea as the open heaven saith Yea: calm as the light remainest thou, and now walkest through denying storms. Oh meine Seele, ich gab dir das Recht, Nein zu sagen wie der Sturm und Ja zu sagen wie offner Himmel Ja sagt: still wie Licht stehst du und gehst du nun durch verneinende Stürme.
O my soul, I restored to thee liberty over the created and the uncreated; and who knoweth, as thou knowest, the voluptuousness of the future? Oh meine Seele, ich gab dir die Freiheit zurück über Erschaffnes und Unerschaffnes: und wer kennt, wie du sie kennst, die Wollust des Zukünftigen?
O my soul, I taught thee the contempt which doth not come like worm-eating, the great, the loving contempt, which loveth most where it contemneth most. Oh meine Seele, ich lehrte dich das Verachten, das nicht wie ein Wurmfrass kommt, das grosse, das liebende Verachten, welches am meisten liebt, wo es am meisten verachtet.
O my soul, I taught thee so to persuade that thou persuadest even the grounds themselves to thee: like the sun, which persuadeth even the sea to its height. Oh meine Seele, ich lehrte dich so überreden, dass du zu dir die Gründe selber überredest: der Sonne gleich, die das Meer noch zu seiner Höhe überredet.
O my soul, I have taken from thee all obeying and knee-bending and homage- paying; I have myself given thee the names, "Change of need" and "Fate." Oh meine Seele, ich nahm von dir alles Gehorchen Kniebeugen und Herr-Sagen; ich gab dir selber den Namen ``Wende der Noth'' und ``Schicksal''.
O my soul, I have given thee new names and gay-coloured playthings, I have called thee "Fate" and "the Circuit of circuits" and "the Navel-string of time" and "the Azure bell." Oh meine Seele, ich gab dir neue Namen und bunte Spielwerke, ich hiess dich ``Schicksal'' und ``Umfang der Umfänge'' und ``Nabelschnur der Zeit'' und ``azurne Glocke''.
O my soul, to thy domain gave I all wisdom to drink, all new wines, and also all immemorially old strong wines of wisdom. Oh meine Seele, deinem Erdreich gab ich alle Weisheit zu trinken, alle neuen Weine und auch alle unvordenklich alten starken Weine der Weisheit.
O my soul, every sun shed I upon thee, and every night and every silence and every longing:--then grewest thou up for me as a vine. Oh meine Seele, jede Sonne goss ich auf dich und jede Nacht und jedes Schweigen und jede Sehnsucht: - da wuchsest du mir auf wie ein Weinstock.
O my soul, exuberant and heavy dost thou now stand forth, a vine with swelling udders and full clusters of brown golden grapes:-- Oh meine Seele, überreich und schwer stehst du nun da, ein Weinstock mit schwellenden Eutern und gedrängten braunen Gold-Weintrauben: -
--Filled and weighted by thy happiness, waiting from superabundance, and yet ashamed of thy waiting. - gedrängt und gedrückt von deinem Glücke, wartend vor Überflusse und schamhaft noch ob deines Wartens.
O my soul, there is nowhere a soul which could be more loving and more comprehensive and more extensive! Where could future and past be closer together than with thee? Oh meine Seele, es giebt nun nirgends eine Seele, die liebender wäre und umfangender und umfänglicher! Wo wäre Zukunft und Vergangnes näher beisammen als bei dir?
O my soul, I have given thee everything, and all my hands have become empty by thee:--and now! Now sayest thou to me, smiling and full of melancholy: "Which of us oweth thanks?-- Oh meine Seele, ich gab dir Alles, und alle meine Hände sind an dich leer geworden: - und nun! Nun sagst du mir lächelnd und voll Schwermuth: ``Wer von uns hat zu danken? -
--Doth the giver not owe thanks because the receiver received? Is bestowing not a necessity? Is receiving not--pitying?"-- - hat der Geber nicht zu danken, dass der Nehmende nahm? Ist Schenken nicht eine Nothdurft? Ist Nehmen nicht - Erbarmen?'' -
O my soul, I understand the smiling of thy melancholy: thine over- abundance itself now stretcheth out longing hands! Oh meine Seele, ich verstehe das Lächeln deiner Schwermuth: dein Über-Reichthum selber streckt nun sehnende Hände aus!
Thy fulness looketh forth over raging seas, and seeketh and waiteth: the longing of over-fulness looketh forth from the smiling heaven of thine eyes! Deine Fülle blickt über brausende Meere hin und sucht und wartet; die Sehnsucht der Über-Fülle blickt aus deinem lächelnden Augen-Himmel!
And verily, O my soul! Who could see thy smiling and not melt into tears? The angels themselves melt into tears through the over-graciousness of thy smiling. Und wahrlich, oh meine Seele! Wer sähe dein Lächeln und schmelze nicht vor Thränen? Die Engel selber schmelzen vor Thränen ob der Über-Güte deines Lächelns.
Thy graciousness and over-graciousness, is it which will not complain and weep: and yet, O my soul, longeth thy smiling for tears, and thy trembling mouth for sobs. Deine Güte und Über-Güte ist es, die nicht klagen und weinen will: und doch sehnt sich, oh meine Seele, dein Lächeln nach Thränen und dein zitternder Mund nach Schluchzen.
"Is not all weeping complaining? And all complaining, accusing?" Thus speakest thou to thyself; and therefore, O my soul, wilt thou rather smile than pour forth thy grief-- ``Ist alles Weinen nicht ein Klagen? Und alles Klagen nicht ein Anklagen?'' Also redest du zu dir selber, und darum willst du, oh meine Seele, lieber lächeln, als dein Leid ausschütten.
--Than in gushing tears pour forth all thy grief concerning thy fulness, and concerning the craving of the vine for the vintager and vintage-knife! - in stürzende Thränen ausschütten all dein Leid über deine Fülle und über all die Drängniss des Weinstocks nach Winzer und Winzermesser!
But wilt thou not weep, wilt thou not weep forth thy purple melancholy, then wilt thou have to SING, O my soul!--Behold, I smile myself, who foretell thee this: Aber willst du nicht weinen, nicht ausweinen deine purpurne Schwermuth, so wirst du singen müssen, oh meine Seele! - Siehe, ich lächle selber, der ich dir solches vorhersage:
--Thou wilt have to sing with passionate song, until all seas turn calm to hearken unto thy longing,-- - singen, mit brausendem Gesange, bis alle Meere still werden, dass sie deiner Sehnsucht zuhorchen, -
--Until over calm longing seas the bark glideth, the golden marvel, around the gold of which all good, bad, and marvellous things frisk:-- - bis über stille sehnsüchtige Meere der Nachen schwebt, das güldene Wunder, um dessen Gold alle guten schlimmen wunderlichen Dinge hüpfen: -
--Also many large and small animals, and everything that hath light marvellous feet, so that it can run on violet-blue paths,-- - auch vieles grosse und kleine Gethier und Alles, was leichte wunderliche Füsse hat, dass es auf veilchenblauen Pfaden laufen kann, -
--Towards the golden marvel, the spontaneous bark, and its master: he, however, is the vintager who waiteth with the diamond vintage-knife,-- - hin zu dem güldenen Wunder, dem freiwilligen Nachen und zu seinem Herrn: das aber ist der Winzer, der mit diamantenem Winzermesser wartet, -
--Thy great deliverer, O my soul, the nameless one--for whom future songs only will find names! And verily, already hath thy breath the fragrance of future songs,-- - dein grosser Löser, oh meine Seele, der Namenlose - - dem zukünftige Gesänge erst Namen finden! Und wahrlich, schon duftet dein Athem nach zukünftigen Gesängen, -
--Already glowest thou and dreamest, already drinkest thou thirstily at all deep echoing wells of consolation, already reposeth thy melancholy in the bliss of future songs!-- - schon glühst du und träumst, schon trinkst du durstig an allen tiefen klingenden Trost-Brunnen, schon ruht deine Schwermuth in der Seligkeit zukünftiger Gesänge! - -
O my soul, now have I given thee all, and even my last possession, and all my hands have become empty by thee:--THAT I BADE THEE SING, behold, that was my last thing to give! Oh meine Seele, nun gab ich dir Alles und auch mein Letztes, und alle meine Hände sind an dich leer geworden: - dass ich dich singen hiess, siehe, das war mein Letztes!
That I bade thee sing,--say now, say: WHICH of us now--oweth thanks?-- Better still, however: sing unto me, sing, O my soul! And let me thank thee!-- Dass ich dich singen hiess, sprich nun, sprich: wer von uns hat jetzt - zu danken? - Besser aber noch: singe mir, singe, oh meine Seele! Und mich lass danken! -
Thus spake Zarathustra. Also sprach Zarathustra.