Thus Spake Zarathustra
This document was prepared from files made available by Project Gutenberg:
ftp://uiarchive.cso.uiuc.edu/pub/etext/gutenberg/etext99/spzar10.txt     http://gutenberg.aol.de/nietzsch/zara/also.htm

Thus Spake Zarathustra Also Sprach Zarathustra

Part 2

XXXVII. IMMACULATE PERCEPTION.Von der unbefleckten Erkenntniss
When yester-eve the moon arose, then did I fancy it about to bear a sun: so broad and teeming did it lie on the horizon. Als gestern der Mond aufgieng, wähnte ich, dass er eine Sonne gebären wolle: so breit und trächtig lag er am Horizonte.
But it was a liar with its pregnancy; and sooner will I believe in the man in the moon than in the woman. Aber ein Lügner war er mir mit seiner Schwangerschaft; und eher noch will ich an den Mann im Monde glauben als an das Weib.
To be sure, little of a man is he also, that timid night-reveller. Verily, with a bad conscience doth he stalk over the roofs. Freilich, wenig Mann ist er auch, dieser schüchterne Nachtschwärmer. Wahrlich, mit schlechtem Gewissen wandelt er über die Dächer.
For he is covetous and jealous, the monk in the moon; covetous of the earth, and all the joys of lovers. Denn er ist lüstern und eifersüchtig, der Mönch im Monde, lüstern nach der Erde und nach allen Freuden der Liebenden.
Nay, I like him not, that tom-cat on the roofs! Hateful unto me are all that slink around half-closed windows! Nein, ich mag ihn nicht, diesen Kater auf den Dächern! Widerlich sind mir Alle, die um halbverschlossne Fenster schleichen!
Piously and silently doth he stalk along on the star-carpets:--but I like no light-treading human feet, on which not even a spur jingleth. Fromm und schweigsam wandelt er hin auf Sternen-Teppichen: - aber ich mag alle leisetretenden Mannsfüsse nicht, an denen auch nicht ein Sporen klirrt.
Every honest one's step speaketh; the cat however, stealeth along over the ground. Lo! cat-like doth the moon come along, and dishonestly.-- Jedes Redlichen Schritt redet; die Katze aber stiehlt sich über den Boden weg. Siehe, katzenhaft kommt der Mond daher und unredlich. -
This parable speak I unto you sentimental dissemblers, unto you, the "pure discerners!" You do _I_ call--covetous ones! Dieses Gleichniss gebe ich euch empfindsamen Heuchlern, euch, den "Rein-Erkennenden!'' Euch heisse ich - Lüsterne!
Also ye love the earth, and the earthly: I have divined you well!--but shame is in your love, and a bad conscience--ye are like the moon! Auch ihr liebt die Erde und das Irdische: ich errieth euch wohl! - aber Scham ist in eurer Liebe und schlechtes Gewissen, - dem Monde gleicht ihr!
To despise the earthly hath your spirit been persuaded, but not your bowels: these, however, are the strongest in you! Zur Verachtung des Irdischen hat man euren Geist überredet, aber nicht eure Eingeweide: die aber sind das Stärkste an euch!
And now is your spirit ashamed to be at the service of your bowels, and goeth by-ways and lying ways to escape its own shame. Und nun schämt sich euer Geist, dass er euren Eingeweiden zu willen ist und geht vor seiner eignen Scham Schleich- und Lügenwege.
"That would be the highest thing for me"--so saith your lying spirit unto itself--"to gaze upon life without desire, and not like the dog, with hanging-out tongue: ``Das wäre mir das Höchste - also redet euer verlogner Geist zu sich - auf das Leben ohne Begierde zu schaun und nicht gleich dem Hunde mit hängender Zunge:
To be happy in gazing: with dead will, free from the grip and greed of selfishness--cold and ashy-grey all over, but with intoxicated moon-eyes! ``Glücklich zu sein im Schauen, mit erstorbenem Willen, ohne Griff und Gier der Selbstsucht - kalt und aschgrau am ganzen Leibe, aber mit trunkenen Mondesaugen!''
That would be the dearest thing to me"--thus doth the seduced one seduce himself,--"to love the earth as the moon loveth it, and with the eye only to feel its beauty. ``Das wäre mir das Liebste, - also verführt sich selber der Verführte - die Erde zu lieben, wie der Mond sie liebt, und nur mit dem Auge allein ihre Schönheit zu betasten.
And this do I call IMMACULATE perception of all things: to want nothing else from them, but to be allowed to lie before them as a mirror with a hundred facets."-- ``Und das heisse mir aller Dinge unbefleckte Erkenntniss, dass ich von den Dingen Nichts will: ausser dass ich vor ihnen da liegen darf wie ein Spiegel mit hundert Augen.'' -
Oh, ye sentimental dissemblers, ye covetous ones! Ye lack innocence in your desire: and now do ye defame desiring on that account! Oh, ihr empfindsamen Heuchler, ihr Lüsternen! Euch fehlt die Unschuld in der Begierde: und nun verleumdet ihr drum das Begehren!
Verily, not as creators, as procreators, or as jubilators do ye love the earth! Wahrlich, nicht als Schaffende, Zeugende, Werdelustige liebt ihr die Erde!
Where is innocence? Where there is will to procreation. And he who seeketh to create beyond himself, hath for me the purest will. Wo ist Unschuld? Wo der Wille zur Zeugung ist. Und wer über sich hinaus schaffen will, der hat mir den reinsten Willen.
Where is beauty? Where I MUST WILL with my whole Will; where I will love and perish, that an image may not remain merely an image. Wo ist Schönheit? Wo ich mit allem Willen wollen muss; wo ich lieben und untergehn will, dass ein Bild nicht nur Bild bleibe.
Loving and perishing: these have rhymed from eternity. Will to love: that is to be ready also for death. Thus do I speak unto you cowards! Lieben und Untergehn: das reimt sich seit Ewigkeiten. Wille zur Liebe: das ist, willig auch sein zum Tode. Also rede ich zu euch Feiglingen!
But now doth your emasculated ogling profess to be "contemplation!" And that which can be examined with cowardly eyes is to be christened "beautiful!" Oh, ye violators of noble names! Aber nun will euer entmanntes Schielen ``Beschaulichkeit'' heissen! Und was mit feigen Augen sich tasten lässt, soll ``schön'' getauft werden! oh, ihr Beschmutzer edler Namen!
But it shall be your curse, ye immaculate ones, ye pure discerners, that ye shall never bring forth, even though ye lie broad and teeming on the horizon! Aber das soll euer Fluch sein, ihr Unbefleckten, ihr Rein-Erkennenden, dass ihr nie gebären werdet: und wenn ihr auch breit und trächtig am Horizonte liegt!
Verily, ye fill your mouth with noble words: and we are to believe that your heart overfloweth, ye cozeners? Wahrlich, ihr nehmt den Mund voll mit edlen Worten: und wir sollen glauben, dass euch das Herz übergehe, ihr Lügenbolde?
But MY words are poor, contemptible, stammering words: gladly do I pick up what falleth from the table at your repasts. Aber in eine Worte sind geringe, verachtete, krumme Worte: gerne nehme ich auf, was bei eurer Mahlzeit unter den Tisch fällt.
Yet still can I say therewith the truth--to dissemblers! Yea, my fish- bones, shells, and prickly leaves shall--tickle the noses of dissemblers! Immer noch kann ich mit ihnen - Heuchlern die Wahrheit sagen! ja, meine Gräten, Muscheln und Stachelblätter sollen - Heuchlern die Nasen kitzeln!
Bad air is always about you and your repasts: your lascivious thoughts, your lies, and secrets are indeed in the air! Schlechte Luft ist immer um euch und eure Mahlzeiten: eure lüsternen Gedanken, eure Lügen und Heimlichkeiten sind ja in der Luft!
Dare only to believe in yourselves--in yourselves and in your inward parts! He who doth not believe in himself always lieth. Wagt es doch erst, euch selber zu glauben - euch und euren Eingeweiden! Wer sich selber nicht glaubt, lügt immer.
A God's mask have ye hung in front of you, ye "pure ones": into a God's mask hath your execrable coiling snake crawled. Eines Gottes Larve hängtet ihr um vor euch selber, ihr ``Reinen'': in eines Gottes Larve verkroch sich euer greulicher Ringelwurm.
Verily ye deceive, ye "contemplative ones!" Even Zarathustra was once the dupe of your godlike exterior; he did not divine the serpent's coil with which it was stuffed. Wahrlich, ihr täuscht, ihr ``Beschaulichen''! Auch Zarathustra war einst der Narr eurer göttlichen Häute; nicht errieth er das Schlangengeringel, mit denen sie gestopft waren.
A God's soul, I once thought I saw playing in your games, ye pure discerners! No better arts did I once dream of than your arts! Eines Gottes Seele wähnte ich einst spielen zu sehn in euren Spielen, ihr Rein-Erkennenden! Keine bessere Kunst wähnte ich einst als eure Künste!
Serpents' filth and evil odour, the distance concealed from me: and that a lizard's craft prowled thereabouts lasciviously. Schlangen-Unflath und schlimmen Geruch verhehlte mir die Ferne: und dass einer Eidechse List lüstern hier herumschlich.
But I came NIGH unto you: then came to me the day,--and now cometh it to you,--at an end is the moon's love affair! Aber ich kam euch nah: da kam mir der Tag - und nun kommt er euch, - zu Ende gieng des Mondes Liebschaft!
See there! Surprised and pale doth it stand--before the rosy dawn! Seht doch hin! Ertappt und bleich steht er da - vor der Morgenröthe!
For already she cometh, the glowing one,--HER love to the earth cometh! Innocence and creative desire, is all solar love! Denn schon kommt sie, die Glühende, - ihre Liebe zur Erde kommt! Unschuld und Schöpfer-Begier ist alle Sonnen-Liebe!
See there, how she cometh impatiently over the sea! Do ye not feel the thirst and the hot breath of her love? Seht doch hin, wie sie ungeduldig über das Meer kommt! Fühlt ihr den Durst und den heissen Athem ihrer Liebe nicht?
At the sea would she suck, and drink its depths to her height: now riseth the desire of the sea with its thousand breasts. Am Meere will sie saugen und seine Tiefe zu sich in die Höhe trinken: da hebt sich die Begierde des Meeres mit tausend Brüsten.
Kissed and sucked WOULD it be by the thirst of the sun; vapour WOULD it become, and height, and path of light, and light itself! Geküsst und gesaugt will es sein vom Durste der Sonne; Luft will es werden und Höhe und Fusspfad des Lichts und selber Licht!
Verily, like the sun do I love life, and all deep seas. Wahrlich, der Sonne gleich liebe ich das Leben und alle tiefen Meere.
And this meaneth TO ME knowledge: all that is deep shall ascend--to my height!-- Und diess heisst mir Erkenntniss: alles Tiefe soll hinauf - zu meiner Höhe!
Thus spake Zarathustra. Also sprach Zarathustra.