Thus Spake Zarathustra
This document was prepared from files made available by Project Gutenberg:
ftp://uiarchive.cso.uiuc.edu/pub/etext/gutenberg/etext99/spzar10.txt     http://gutenberg.aol.de/nietzsch/zara/also.htm

Thus Spake Zarathustra Also Sprach Zarathustra

Part 1

XXI. VOLUNTARY DEATH.Vom freien Tode
Many die too late, and some die too early. Yet strange soundeth the precept: "Die at the right time! Viele sterben zu spät, und Einige sterben zu früh. Noch klingt fremd die Lehre: ``stirb zur rechten Zeit!''
Die at the right time: so teacheth Zarathustra. Stirb zur rechten Zeit: also lehrt es Zarathustra.
To be sure, he who never liveth at the right time, how could he ever die at the right time? Would that he might never be born!--Thus do I advise the superfluous ones. Freilich, wer nie zur rechten Zeit lebt, wie sollte der je zur rechten Zeit sterben? Möchte er doch nie geboren sein! - Also rathe ich den Überflüssigen.
But even the superfluous ones make much ado about their death, and even the hollowest nut wanteth to be cracked. Aber auch die Überflüssigen thun noch wichtig mit ihrem Sterben, und auch die hohlste Nuss will noch geknackt sein.
Every one regardeth dying as a great matter: but as yet death is not a festival. Not yet have people learned to inaugurate the finest festivals. Wichtig nehmen Alle das Sterben: aber noch ist der Tod kein Fest. Noch erlernten die Menschen nicht, wie man die schönsten Feste weiht.
The consummating death I show unto you, which becometh a stimulus and promise to the living. Den vollbringenden Tod zeige ich euch, der den Lebenden ein Stachel und ein Gelöbniss wird.
His death, dieth the consummating one triumphantly, surrounded by hoping and promising ones. Seinen Tod stirbt der Vollbringende, siegreich, umringt von Hoffenden und Gelobenden.
Thus should one learn to die; and there should be no festival at which such a dying one doth not consecrate the oaths of the living! Also sollte man sterben lernen; und es sollte kein Fest geben, wo ein solcher Sterbender nicht der Lebenden Schwüre weihte!
Thus to die is best; the next best, however, is to die in battle, and sacrifice a great soul. Also zu sterben ist das Beste; das Zweite aber ist: im Kampfe zu sterben und eine grosse Seele zu verschwenden.
But to the fighter equally hateful as to the victor, is your grinning death which stealeth nigh like a thief,--and yet cometh as master. Aber dem Kämpfenden gleich verhasst wie dem Sieger ist euer grinsender Tod, der heranschleicht wie ein Dieb - und doch als Herr kommt.
My death, praise I unto you, the voluntary death, which cometh unto me because _I_ want it. Meinen Tod lobe ich euch, den freien Tod, der mir kommt, weil ich will.
And when shall I want it?--He that hath a goal and an heir, wanteth death at the right time for the goal and the heir. Und wann werde ich wollen? - Wer ein Ziel hat und einen Erben, der will den Tod zur rechten Zeit für Ziel und Erben.
And out of reverence for the goal and the heir, he will hang up no more withered wreaths in the sanctuary of life. Und aus Ehrfurcht vor Ziel und Erben wird er keine dürren Kränze mehr im Heiligthum des Lebens aufhängen.
Verily, not the rope-makers will I resemble: they lengthen out their cord, and thereby go ever backward. Wahrlich, nicht will ich den Seildrehern gleichen: sie ziehen ihren Faden in die Länge und gehen dabei selber immer rückwärts.
Many a one, also, waxeth too old for his truths and triumphs; a toothless mouth hath no longer the right to every truth. Mancher wird auch für seine Wahrheiten und Siege zu alt; ein zahnloser Mund hat nicht mehr das Recht zu jeder Wahrheit.
And whoever wanteth to have fame, must take leave of honour betimes, and practise the difficult art of--going at the right time. Und Jeder, der Ruhm haben will, muss sich bei Zeiten von der Ehre verabschieden und die schwere Kunst üben, zur rechten Zeit zu - gehn.
One must discontinue being feasted upon when one tasteth best: that is known by those who want to be long loved. Man muss aufhören, sich essen zu lassen, wenn man am besten schmeckt: das wissen Die, welche lange geliebt werden wollen.
Sour apples are there, no doubt, whose lot is to wait until the last day of autumn: and at the same time they become ripe, yellow, and shrivelled. Saure Äpfel giebt es freilich, deren Loos will, dass sie bis auf den letzten Tag des Herbstes warten: und zugleich werden sie reif, gelb und runzelig.
In some ageth the heart first, and in others the spirit. And some are hoary in youth, but the late young keep long young. Andern altert das Herz zuerst und Andern der Geist. Und Einige sind greis in der Jugend: aber spät jung erhält lang jung.
To many men life is a failure; a poison-worm gnaweth at their heart. Then let them see to it that their dying is all the more a success. Manchem missräth das Leben: ein Giftwurm frisst sich ihm an's Herz. So möge er zusehn, dass ihm das Sterben um so mehr gerathe.
Many never become sweet; they rot even in the summer. It is cowardice that holdeth them fast to their branches. Mancher wird nie süss, er fault im Sommer schon. Feigheit ist es, die ihn an seinem Aste festhält.
Far too many live, and far too long hang they on their branches. Would that a storm came and shook all this rottenness and worm-eatenness from the tree! Viel zu Viele leben und viel zu lange hängen sie an ihren Ästen. Möchte ein Sturm kommen, der all diess Faule und Wurmfressne vom Baume schüttelt!
Would that there came preachers of SPEEDY death! Those would be the appropriate storms and agitators of the trees of life! But I hear only slow death preached, and patience with all that is "earthly." Möchten Prediger kommen des schnellen Todes ! Das wären mir die rechten Stürme und Schüttler an Lebensbäumen Aber ich höre nur den langsamen Tod predigen und Geduld mit allem ``Irdischen''.
Ah! ye preach patience with what is earthly? This earthly is it that hath too much patience with you, ye blasphemers! Ach, ihr predigt Geduld mit dem Irdischen? Dieses Irdische ist es, das zu viel Geduld mit euch hat, ihr Lästermäuler!
Verily, too early died that Hebrew whom the preachers of slow death honour: and to many hath it proved a calamity that he died too early. Wahrlich, zu früh starb jener Hebräer, den die Prediger des langsamen Todes ehren: und Vielen ward es seitdem zum Verhängniss, dass er zu früh starb.
As yet had he known only tears, and the melancholy of the Hebrews, together with the hatred of the good and just--the Hebrew Jesus: then was he seized with the longing for death. Noch kannte er nur Thränen und die Schwermuth des Hebräers, sammt dem Hasse der Guten und Gerechten, - der Hebräer Jesus: da überfiel ihn die Sehnsucht zum Tode.
Had he but remained in the wilderness, and far from the good and just! Then, perhaps, would he have learned to live, and love the earth--and laughter also! Wäre er doch in der Wüste geblieben und ferne von den Guten und Gerechten! Vielleicht hätte er leben gelernt und die Erde lieben gelernt - und das Lachen dazu!
Believe it, my brethren! He died too early; he himself would have disavowed his doctrine had he attained to my age! Noble enough was he to disavow! Glaubt es mir, meine Brüder! Er starb zu früh; er selber hätte seine Lehre widerrufen, wäre er bis zu meinem Alter gekommen! Edel genug war er zum Widerrufen!
But he was still immature. Immaturely loveth the youth, and immaturely also hateth he man and earth. Confined and awkward are still his soul and the wings of his spirit. Aber ungereift war er noch. Unreif liebt der Jüngling und unreif hasst er auch Mensch und Erde. Angebunden und schwer ist ihm noch Gemüth und Geistesflügel.
But in man there is more of the child than in the youth, and less of melancholy: better understandeth he about life and death. Aber im Manne ist mehr Kind als im Jünglinge, und weniger Schwermuth: besser versteht er sich auf Tod und Leben.
Free for death, and free in death; a holy Naysayer, when there is no longer time for Yea: thus understandeth he about death and life. Frei zum Tode und frei im Tode, ein heiliger Nein-sager, wenn es nicht Zeit mehr ist zum Ja: also versteht er sich auf Tod und Leben.
That your dying may not be a reproach to man and the earth, my friends: that do I solicit from the honey of your soul. Dass euer Sterben keine Lästerung sei auf Mensch und Erde, meine Freunde: das erbitte ich mir von dem Honig eurer Seele.
In your dying shall your spirit and your virtue still shine like an evening after-glow around the earth: otherwise your dying hath been unsatisfactory. In eurem Sterben soll noch euer Geist und eure Tugend glühn, gleich einem Abendroth um die Erde: oder aber das Sterben ist euch schlecht gerathen.
Thus will I die myself, that ye friends may love the earth more for my sake; and earth will I again become, to have rest in her that bore me. Also will ich selber sterben, dass ihr Freunde um meinetwillen die Erde mehr liebt; und zur Erde will ich wieder werden, dass ich in Der Ruhe habe, die mich gebar.
Verily, a goal had Zarathustra; he threw his ball. Now be ye friends the heirs of my goal; to you throw I the golden ball. Wahrlich, ein Ziel hatte Zarathustra, er warf seinen Ball: nun seid ihr Freunde meines Zieles Erbe, euch werfe ich den goldenen Ball zu.
Best of all, do I see you, my friends, throw the golden ball! And so tarry I still a little while on the earth--pardon me for it! Lieber als Alles sehe ich euch, meine Freunde, den goldenen Ball werfen! Und so verziehe ich noch ein Wenig auf Erden: verzeiht es mir!
Thus spake Zarathustra. Also sprach Zarathustra.